Tallgrass Animal Acupressure

Haben Sie Chi?

von
am
24th November 2019

Von Amy Snow und Nancy Zidonis / deutsche Übersetzung aus dem Englischen: Isabell Freund

Wir alle besitzen Chi. Pferde, Hunde und Katzen besitzen Chi. Jedes Lebewesen besitzt Chi. Chi (auch Qi oder Ki) wird als „vitale Lebensenergie” oder „lebensfördernde Energie” definiert, die durch den Körper zirkuliert. Wenn Chi ausgeglichen ist und harmonisch durch den Körper fließt, erfreuen wir uns an guter Gesundheit und geistiger Klarheit. Ist Chi auf irgendeine Weise beeinträchtigt, wird der Körper gefährdet und kann krank werden. Dies ist das Basiskonzept, das der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zugrunde liegt.

Akupressur / Akupunktur

Akupressur und Akupunktur basieren auf der TCM. Der einzige Unterschied zwischen Akupressur und Akupunktur ist, dass Akupunkteure Nadeln für die Stimulation von Akupunkturpunkten nutzen, während Akupressur mit den Händen ausgeführt wird. Akupressur ist nicht invasiv, vollkommen sicher, relativ sanft und dennoch enorm kraftvoll.

Wie Akupressur funktioniert

Nach Tausenden von Jahren der klinischen Beobachtung und Dokumentation erkannten chinesische Ärzte, dass es Kanäle oder energetische Leitbahnen gibt, die als „Meridiane” bezeichnet werden, die über bzw. in bestimmten Bereichen des Körpers verlaufen. Diese Meridiane sind für die energetische Versorgung der inneren Organe und die Zirkulation von Chi, Blut und andere vitale Substanzen im Körper verantwortlich.

Es gibt zwölf Hauptmeridiane und zwei außerordentliche Gefäße, die direkt unter der Haut verlaufen. Jeder der zwölf bilateralen Meridiane ist nach dem inneren Organ benannt, mit dem er im Innern verbunden ist. Wir können den Chi– und Blutfluss beeinflussen, da an den Meridianen Bündelungen von Energie in Form von Akupunkturpunkten zu finden sind. Durch Palpation oder Stimulation dieser Akupunkturpunkte können wir Blockaden oder Stagnationen beseitigen, die den Chi– und Blutfluss behindern.

Akupunkturpunkte verfügen über bestimmte energetische Eigenschaften, welche die Bewegung von Chi und Blut beeinflussen. Der Akupunkturpunkt unter der Bezeichnung Gallenblase 34 (GB 34 – dies ist der 34. Akupunkturpunkt auf dem Gallenblasen-Meridian) beeinflusst bei Palpation den Chi– und Blutfluss zu Sehnen und Bändern. Wir würden GB 34 beispielsweise einsetzen, um dieses Gewebe zu nähren, damit seine Stärke und Flexibilität verbessert wird.

TCM eignet sich am besten, um Krankheiten zu verhindern und ist effektiv, um gesundheitliche Probleme zu bewältigen. Fallbeispiele demonstrieren, dass Akupressur die Gesundheit und emotionale Stabilität insgesamt verbessern kann.  Insbesondere kann Akupressur:

  • Muskelkrämpfe lösen
  • den Aufbau des Immunsystems unterstützen
  • Muskeln, Sehnen, Gelenke und Knochen stärken
  • Energie ausgleichen, um die natürliche Fähigkeit des Körpers zur Heilung zu optimieren
  • Cortisol freisetzen, um Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren
  • Endorphine freisetzen, die notwendig sind, um die Energie zu steigern oder Schmerzen zu lindern
  • die geistige Klarheit und Gelassenheit verbessern, die für den Fokus bei Training und Leistung benötigt werden, und
  • die Heilung von Verletzungen unterstützen, indem die Durchblutung verbessert und Giftstoffe ausgeleitet werden.

Stärkung des Immunsystems

Das Immunsystem ist in der chinesischen Medizin der Schlüssel zu guter Gesundheit. Allergien werden beispielsweise als Zusammenbruch des Immunsystems angesehen. Wenn externe Pathogene in den Körper eindringen, können Chi und andere vitale Substanzen nicht ordentlich arbeiten, was Hautausschläge oder Atemwegsprobleme zur Folge haben kann, da das Immunsystem beeinträchtigt ist. Es gibt bestimmte Akupunkturpunkte, von denen bekannt ist, dass sie allergische Reaktionen der Haut oder der Atemwege behandeln. Durch Palpation dieser Akupunkturpunkte auf beiden Seiten Ihres Pferdes oder Hundes (Katzen sind Hunden ähnlich genug, sodass Sie die Graphik für Hunde auch für Ihre Katze nutzen können) können Sie die Stärkung des Immunsystems des Tieres unterstützen und die Beseitigung allergischer Reaktionen unterstützen.

STÄRKUNG DES IMMUNSYSTEMS FÜR PFERDE & HUNDE

Akupressurbehandlung

Bei einer Akupressurbehandlung gehen Sie mit Ihrem Tier eine Partnerschaft ein. Es ist eine Zeit, in der Sie Ihre Sorgen loslassen sollten und sich auf Ihre Heilabsicht für Ihr Pferd, Ihren Hund oder Ihre Katze zu konzentrieren. Tiere wissen, wenn Sie nicht wirklich präsent sind und teilen Ihnen dies gewöhnlich auf ihre Weise mit. Nehmen Sie drei tiefe Atemzüge, um sich zu sammeln. Sehr oft wird das Tier, mit dem Sie diese Erfahrung teilen, Ihre Entspannung spüren und ebenfalls zur Ruhe kommen.

Handtechniken

Es gibt in der Tierakupressur viele Handtechniken. Die beim Erlernen der Akupressur am häufigsten verwendeten Techniken werden auf Chinesisch An Fa genannt; beides sind Techniken, bei denen direkter Druck angewendet wird. Die erste Technik ist unmittelbarer Druck mit dem Daumen und die zweite ist die Zwei-Finger-Technik.

Unmittelbarer Druck mit dem Daumen: Platzieren Sie die weiche Spitze Ihres Daumens auf dem ersten Akupunkturpunkt, der in der Graphik für Akupressur zur Stärkung des Immunsystems in diesem Artikel angezeigt wird. Üben Sie sanften, aber zielgerichteten Druck auf dem Akupunkturpunkt aus und zählen Sie langsam bis 20, machen Sie dann mit dem nächsten Punkt weiter. Die Daumen-Technik funktioniert am besten am Rumpf und am Hals des Tieres.

Zwei-Finger-Technik: Platzieren Sie Ihren Mittelfinger über Ihrem Zeigefinger, um ein kleines Zelt zu erzeugen. Setzen Sie dann die weiche Spitze Ihres Indexfingers auf den Akupunkturpunkt und zählen Sie langsam bis 20, bevor Sie mit dem nächsten Akupunkturpunkt weitermachen, der in der Graphik angezeigt wird. Diese Technik eignet sich gut für die Akupressur an den Gliedmaßen.

Es gibt kein Tier weltweit, das nicht von einer Akupressurbehandlung zur Stärkung des Immunsystems profitieren kann. Denken Sie daran, die Akupunkturpunkte auf beiden Seiten Ihres Pferdes, Ihres Hundes oder Ihrer Katze zu stimulieren, damit sie den harmonische Fluss von Chi und Blut erleben. Indem Sie Ihrem Tier wöchentlich eine Akupressurbehandlung anbieten, unterstützen Sie seine Gesundheit und sein Wohlbefinden.

TAGS

LEAVE A COMMENT